Montag, 20. September 2021
Notruf: 112
BannerTRI

Erster gemeinsamer Dienst nach Corona

Nach der Zwangspause durch Corona konnten wir am heutigen Tag endlich wieder mit dem normalen Dienstbetrieb starten.

25 Kameraden und Kameradinnen sind zum Ausbildungsdienst am Mittwochabend erschienen.

 

Natürlich mussten die vom Land aufgestellten Bedingungen erfüllt werden. So musste sich jeder beim Betreten des Feuerwehrhauses einen Mund-Nasen-Schutz aufsetzen und auch während des Dienstbetriebes wurde dieser Schutz getragen. Aufgeteilt auf drei Fahrzeuge der Feuerwehr und zwei privat PKWs, fuhren wir in den benachbarten Ort, um dort in den von unseren Gruppenführern erarbeiteten Dienst ausgebildet zu werden. Der Schwerpunkt lag hierbei in der Aufgabenverteilung der jeweiligen Trupps bei Vegetationsbränden. Die Ausbildung wurde in drei Stationen durchgeführt und teilten sich in folgende Themen auf:

Bei der ersten Station wurden die Handhabung von Löschmitteln und Gerätschaften zur Vegetationsbrandbekämpfung erklärt. Bei der zweiten Station konnten sich die Kameraden an der Ausbildung mit dem TLF und der "Pump and Roll" Taktik erfreuen. Zu guter Letzt wurde in der Station drei die Wasserentnahme aus dem Offenen Gewässer in Verbindung mit einer Hamburger Wassergasse (Riegelstellung) ausgebildet. Nach jedem Durchgang wurden die Trupps neu verteilt und so konnten alle Kameraden und Kameradinnen die Aufgaben der drei Stationen einmal durchlaufen. Nach Verlasten der Einsatzmaterialien kehrten wir zum Gerätehaus zurück und haben den Dienst bei dem ein oder anderen Getränk gemütlich ausklingen lassen.

FF

Mach mit

FB

Folge uns auf Facebook

CA

Corona-Ampel

Corona-Ampel für den

7-Tage-Inzidenzwert
35 
50 
Stand: (Robert-Koch-Institut (RKI), dl-de/by-2-0)

BL 7 Tage Inzidenz: